Newsletter aktuell

 

 
  laufentalerbienen.ch Newsletter Spez. 2 / 2020
 

 


          Bienenzüchterverein Laufental, Grossgarten 8 a, 4222 Zwingen

                                      Vereinsbienenstand und Bienenpfad in Nenzlingen, beim Ricola-Kräutergarten

 

 

Mitteilungen für die Mitgliederinnen und Mitglieder der Bienenzüchtervereine Laufental und Thierstein

 

1. Seuchensituation

Bei der Nachkontrolle des letztjährigen Faulbrutstandes in Beinwil wurde erneut ein krankes Volk gefunden. Es wurde in dieser Region wieder ein Sperrgebiet eingerichtet.
Die Mitteilung von Simon Stingelin:
Es dürfen per sofort keine Bienen mehr in und vor allem aus dem Sperrgebiet verschoben werden. Der Sperrkreis ist im Internet auf der Karte eingetragen (vgl. Link unten). Leider ist die Belegstelle Birtis im Sperrkreis und kann daher nicht benutzt werden. Die Gefahr einer Verschleppung im Thierstein und Laufental ist zu gross.

https://geo.so.ch/map/?bl=hintergrundkarte_sw&l=ch.so.agi.gemeindegrenzen%5B31%5D%2Cch.so.alw.bienenstandorte_und_sperrgebiete.bienensperrgebiet%2Cch.so.alw.bienenstandorte_und_sperrgebiete.bienenstandorte%2Cch.so.alw.bienenstandorte_und_sperrgebiete.bienenstandorte&c=2618500%2C1238000&s=200000&t=default

Bitte an alle Imker: Kontrolliert die Völker genau. Wenn das Brutbild nicht stimmt, müssen alle Waben kontrolliert werden. Meldet Euch bitte bei den Inspektoren Simon Stingelin für Thierstein und Walter Bitterlin für Laufental, wenn die Ursache einer schlechten Volksentwicklung nicht eruiert werden kann, z.B. lückenhafte Brutnester, Kalkbrut, lahme Bienen auf der Unterlage, etc.

 

2. Trachtsituation

Die aussergewöhnlich schönen Apriltage haben den Nektar fliessen lassen. Sowohl im Bereiche des Rapses, wie auch beim Bergahorn. Beim Bergahorn sind immer auch die Läuse mitbeteiligt, was dennoch einen Blütenhonig gibt. Auch wenn die Honigräume teilweise voll sind, so ist von einer vorzeitigen Honigentnahme abzuraten. Denn die letzten Tage haben gute Zunahmen gebracht und es braucht nach Trachtende noch 10 Tage bis der Honig erntebereit ist.
Falls die Tracht weitergeht, sieht man das daran, dass die unverarbeiteten Neueinträge bei der Spritzprobe als Tröpfchen herauskommen, ein Zeichen, dass der Honig noch ungenügend reif ist.


3. Vereinsanlässe und Corona

So wie sich die Situation in Bezug auf Coronavirus präsentiert, werden bis auf weiteres keine Vereinsaktivtäten stattfinden. Mai und Junitermine können gestrichen werden. Juli und August ist ziemlich unsicher. Wenn sich etwas verändert, werden wir uns bei Euch melden.


4. Situation Volksentwicklung

Die Völker haben sich auch mit der schönen Tracht prächtig entwickelt, ohne dass der Schwarmtrieb bis jetzt überhandnahm. Das kann sich aber jetzt ändern. Deshalb ist es wichtig präsent zu sein um Jungvölker zu bilden oder Schwärme einzufangen. Die frühe gute Entwicklung der Bienenvölker bereitet mit frühen, grossen Brutnestern auch der Varroamilbe ein gutes Vermehrungspotential. Es gilt dieses Jahr rechtzeitig wachsam zu sein mit Unterlagen-Diagnose. Wir empfehlen eine erste Diagnose im Mai!
Doch in jedem Fall ist es wichtig, die Völkervermehrung aktiv zu betreiben, das gibt auch Sicherheit bei unerwarteten Verlusten.


5. Weiterbildung, Neues ausprobieren

Wer einmal einen neuen Weg ausprobieren möchte, dem seien die Unterlagen des Bienengesundheitsdienstes empfohlen. Das sind gute praxistaugliche Anleitungen zu vielen Themen. Die Themen der Völkervermehrung von 1.4.2 Kunstschwarmbildung bis 1.4.7 Vermehrung aus dem Schwarmtrieb sind thematisch unter 1.4 Bremsen der Varroaentwicklung:
https://www.bienen.ch/de/downloads-links/downloads-bienengesundheit.html

Beim Bienengesundheitsdienst sind auch die neuen Filme über die Völkerauslese zu finden.

Weitere Filme für eine Erneuerung oder für eine Weiterbildung sind die Onlinekurse von Bienenschweiz, ganz aktuell der Kursteil Arbeiten im Frühjahr:

https://www.bienen.ch/bildung-wissen/imkerkurs-online.html



Wir wünschen alles Gute.

Bienenzüchterverein Laufental                                                                Bienenzüchterverein Thierstein

Martin Dettli                      Markus Oberli                                                  Michael Stebler               



28. April 2020 eb

Newsletter Archiv

Download
Newsletter 3/19
9848111-NL3-19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Download
Newsletter 2/19
9848204-NL_2_19-d3d94.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Download
Newsletter 1/19
9644789-NL_1_19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Download
Newsletter 3/18
9644783-NL_3_18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Download
Newsletter 2/18
9644795-NL_2_18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
Download
Newsletter 1/18
9644801-NL_1_18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Kontakt

Bienenzüchterverein Laufental
Präsident in spe
Markus Oberli, March 5, 
4233 Meltingen

TEL: 079 231 15 86